Wappen des Freistaats Bayern

Überblick zum Hochschulbetrieb "unter Corona"

Lehrbetrieb Studiengang nVD 17/20Crashkurs vom 26.10. bis 20.11.2020 und anschließende Wiederholung der Qualifikationsprüfung
Lehrbetrieb Studiengang nVD 18/21

Der FStA 4 ist derzeit wie folgt geplant:

In der Zeit vom 02.12.2020 bis zum 13.01.2021 Freistellung zur Anfertigung der Diplomarbeit (Unterbringung in Hof ist dazu nicht möglich).

In der Zeit vom 14.01.2021 bis einschließlich 02.04.2021 finden die in diesem Zeitraum geplanten Lehrveranstaltungen über das virtuelle Klassenzimmer (YuLinc) und in Form von angeleitetem Selbststudium und e-learning statt (ohne Unterbringung in Hof).

Ab dem 06.04.2021 schwerpunktmäßig Präsenzveranstaltungen mit Unterkunft in Hof. Die Präsenzlehre wird durch angeleitetes Selbststudium, virtuelles Klassenzimmer (YuLinc), e-learning oder Übertragung von Audio und Video in mehrere Lehrsäle ergänzt.

Qualifikationsprüfung:

Der schriftliche Teil findet vom 22.06. bis 25.06. sowie am 28.06. und 29.06.2021 mit Unterkunft in Hof statt. Danach schließt sich die mündliche Prüfung an (Prüfungsorte außer Hof sind noch zu klären).

 

Die Infektionsschutzkonzepte werden erst noch unter den dann aktuellen Gegebenheiten erstellt und bekannt gegeben. Corona-bedingte Änderungen an den Planungen bleiben vorbehalten.
Lehrbetrieb Studiengang nVD 19/22

Präsenzveranstaltungen in Hof vom 02.09. bis 20.11.2020.

Zwischenprüfung in Hof vom 23. bis 26.11.2020.

Lehrbetrieb Studiengang nVD 20/23

5. Oktober 2020 bis einschließlich 30. November 2020:

Digitales Angebot durch ein erfahrenes Team von Dozenten mit grundlegenden Informationen zum Studium und zu Grundlagen der Rechtsanwendung mit Verbleib der Studierenden bei den Ausbildungsbehörden.

 

1. Dezember 2020 bis einschließlich 30. März 2021:

Präsenzunterricht in Hof einschl. elektronisch unterstütztem Eigenstudium.

 

April 2021:

Fortführung e-learning-Angebote und Leistungsnachweise mit Verbleib der Studierenden bei den Ausbildungsbehörden.

Lehrbetrieb Studiengang VI 18/21

Semesterbetrieb an der HAW;

Abwicklung online / in Präsenz wird von der HAW bekannt gegeben.

Lehrbetrieb Studiengang VI 19/22

Präsenzlehre in Hof im 1. Teilabschnitt vom 03.08. bis 19.10.2020.

Zwischenprüfung in Hof vom 20. bis 23.10.2020.
Lehrbetrieb Studiengang VI 20/23

Ab Oktober 2020 an der HAW (1. Semester, Zwischenprüfung erster Teil).

Abwicklung online / in Präsenz wird an der HAW bekannt gegeben.

Fortbildung Qualifizierungsoffensive II

Seminarbetrieb in Hof ab 07.09.2020.

 

 

Regelungen zum Lehr-, Prüfungs- und Seminarbetrieb, zur Unterbringung und zur Verpflegung

Zu einzelnen Themen informieren wir Studierende, haupt-und nebenamtliche Lehrkräfte, Beschäftigte auch mit Details im Intranet. Das Intranet wird laufend aktualisiert. Bitte informieren Sie sich dementsprechend regelmäßig über erfolgte Fortschreibungen. Regelungsstände und Änderungsnachweise ergeben sich aus den Detailansichten im Intranet.

BetrifftThema
nVD 19/22

Für die Präsenzveranstaltungen im FStA 2 und die Zwischenprüfung sind die Regelungen nach dem Infektionsschutzkonzept im Intranet veröffentlicht:
Für Studierende

Für Dozierende/Prüfende/Verwaltung

VI 18/21Zugang zu den Appartements (auch während der Prüfungen an der HAW)
VI 19/22

Regelungen nach dem Infektionsschutzkonzept für den Teilabschnitt 1 ab 03.08.2020 und die Zwischenprüfung vom 20. bis 23.10.2020 in Hof sind im Intranet veröffentlicht.

Für Studierende

Für Dozierende/Prüfende/Verwaltung

VI 20/23

Regelungen nach dem Infektionsschutzkonzept für das erste Semster an der HAW mit anschließendem Teil der Zwischenprüfung und Unterbringung in den Wohnanlagen des Fachbereichs

Für Studierende

Für Verwaltung (und an HAW eingesetzte h.a. HL)

Seminarteilnehmer/innen, Referentinn/en
Qualifizierungsoffensive II

Die Hinweise, die teilnehmerseitig zu beachten bzw. zur Vorbereitung auf die Anreise nützlich sind, haben wir in einem Informationsblatt zusammengestellt.

Für Seminare in Hof werden Unterbringung, Verpflegung, Aufenthalt in den Seminarräumen, Verwendung von Seminarunterlagen etc. vom  Fachbereich nach dem jeweils gültigen Infektionsschutzkonzept organisiert und abgewickelt. Das Konzept ist mit dem zuständigen Gesundheitsamt und dem betriebsärztlichen Dienst abgestimmt. Verwaltung und Referenten sind entsprechend eingewiesen. Die Seminare laufen unter den allgemein bekannt gegebenen Rahmenbedingungen ab. Werden aufgrund aktueller Lagen Abweichungen davon erforderlich (z.B. andere Zeiten, eingeschränkte Verpflegung o.ä.) wird darauf in der Einladung zum Seminar oder einer nochmaligen gesonderten Mitteilung hingewiesen.

Für Seminare an anderen Fachbereichsstandorten sind die lokal gültigen Infektionsschutzkonzepte zu beachten. Hinweise erfolgen in der Einladung.

Für Inhouseseminare werden die lokal gültigen Regelungen vom jeweiligen Veranstalter bekannt gegeben.

Teilnehmer/innen an Seminaren der modularen QualifizierungSoweit diese in Hof stattfinden, gelten vorstehende Hinweise für die Qualifizierungsoffensive II entsprechend.

Dozentinn/en, Prüfer, Verwaltung

Alle jeweils geltenden Infektionsschutzkonzepte für die einzelnen Studienabschnitte und Prüfungen sowie generelle Regelungen finden sich im Intranet.

 

 

Besondere Regelungen zu Arbeitsschutz, Dienstrecht und Meldepflichten für Studierende und Beschäftigte sowie zur Einreise aus Risikogebieten

Häusliche Quarantäne nach der Einreise-Quarantäneverordnung (EQV)

Beschäftigungsverbot für eine Tätigkeit in der Dienststelle zum Schutz der schwangeren Beschäftigten

Verhalten in COVID-19-Kontaktfällen, Meldepflichten sowie dienst-/arbeitsrechtliche Angebote gem. dem aktuellen „Gesamt-FMS

Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten